„Weisweilers Meisterstück“ eröffnet

Am Donnerstag, 30. April 1970, also vor 50 Jahren, steht die vom legendären Trainer Hennes Weisweiler aufgebaute FohlenElf nach einem 4:3-Heimsieg gegen den Hamburger SV als Deutscher Meister fest. Es ist die erste Deutsche Meisterschaft für die Fohlen und der Grundstein für ein beispiellos erfolgreiches Jahrzehnt der Borussen, die von 1970 bis 1979 insgesamt acht nationale und internationale Titel gewinnen. Zum 50-jährigen Jubiläum dieses ersten großen Titelgewinns widmet die FohlenWelt Hennes Weisweiler und seinem Team aus der Saison 1969/70 die Sonderausstellung „Weisweilers Meisterstück“.

In der Sonderausstellung, die zum Stichtag, 30. April, nach monatelanger Vorarbeit fertig gestellt wurde, wird auf etwa 100 Quadratmetern Fläche anhand von Exponaten, Bildern, Texten und Videos die Spielzeit 1969/70 anschaulich und spannend nacherzählt. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen neben der überragenden Figur Hennes Weisweiler die damaligen Spieler der FohlenElf, der Verlauf der Saison und die Feierlichkeiten der Fohlen und ihrer Fans in Mönchengladbach, die ein ganzes Wochenende andauerten. In der FohlenWelt werden die vielen kleinen Geschichten einer besonderen Saison erlebbar gemacht: Wie Borussia zum ersten Mal in der Bundesliga gegen den FC Bayern München gewann, die erste Tabellenführung errang und beim entscheidenden Heimspiel am 33. Spieltag um den Titel zitterte.

Besondere Exponate

„Bei der Konzeption dieser Ausstellung war es unser Ziel, zu jedem der damaligen Spieler mindestens ein Exponat aus der Saison 1969/70 zu zeigen. Das ist uns weitestgehend gelungen. So habe wir ein beispielsweise ein Originaltrikot von Horst Köppel ebenso in der Ausstellung wie die hellblaue Ausgehjacke von Hacki Wimmer“, erzählt FohlenWelt-Leiter Elmar Kreuels. „Darüber hinaus haben wir uns natürlich auch Gedanken gemacht, wie wir den Besucher mit zurücknehmen in die Zeit. Man bekommt schon einen schönen Eindruck vom Alltagsleben in Mönchengladbach 1970, aber ich möchte hier natürlich nicht zu viel verraten.“ Auch was es mit einem ganz besonderen Andenken auf sich hat, das die Besucher der Sonderausstellung in digitaler Form mitnehmen können, sollen die Besucher selbst entdecken.

Für Besucher zugänglich sein wird die Sonderausstellung „Weisweilers Meisterstück“, sobald die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie gelockert werden und die FohlenWelt ihre Pforten wieder öffnen kann. „Gern hätten wir die Ausstellung am 30. April feierlich eröffnet und dieses historische Datum mit Spielern der damaligen Meistermannschaft gefeiert. Darauf müssen wir leider verzichten. Wir freuen uns aber, die Ehemaligen sobald wie möglich einzuladen und ihnen die Ausstellung zu zeigen“, sagt Markus Aretz, Borussias Direktor für Unternehmenskommunikation. „Darüber hinaus haben wir uns eine kleine Besonderheit überlegt: Die Mannschaft von damals wird Teil der Aktion ´Sei dabei. Trotzdem!` werden. Die Pappkameraden mit den jeweiligen Fotos werden in den nächsten Tagen auf der Tribüne montiert.“

Magazin zur Ausstellung

Wie schon zur vorherigen Sonderausstellung „Günter Netzer – Aus der Tiefe des Raumes“ gibt es auch zu „Weisweilers Meisterstück“ ein begleitendes Magazin, das ab dem morgigen Donnerstag zum Preis von 14,94 Euro in allen FohlenShops und im Online-Shop erhältlich sein wird. Auf 156 Seiten können die Leser dort in die Meistersaison eintauchen.

 

Fohlen
Welt

Öffnungszeiten
Preise

Tickets kaufenAnfahrt